Kontakt

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen, schreiben Sie uns bitte. Ansprechpartner dafür ist Christin Lübke / christin.luebke1@tu-dresden.de

Organisatoren und Leitung:

Prof. Dr. Marie-Luise Lange | TU Dresden

BBB Johannes Deimling – PAS |Performance Art Studies

Christin Lübke | TU Dresden

Prof. Dr. Marie-Luise Lange marie-luise.lange@tu-dresden.de studierte Gymnasiallehramt für Deutsch und Kunst an der Humboldt-Universität Berlin. Sie promovierte sich 1985 mit einer Arbeit  zur Phantasieentwicklung von Schülern im Mittelschulbereich. Von 1992 bis 1998 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Justus-Liebig-Universität Giessen tätig. Danach hatte sie Lehraufträge an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen inne, unter anderem eine Vertretungsprofessur an der Universität Siegen. 2000 habilitierte sie mit der Schrift Grenzüberschreitungen – Wege zur Performance. Körper – Handlung – Intermedialität im Kontext ästhetischer Bildung. Seit 2001 ist sie Professorin für Theorie künstlerischer Gestaltung und Kunstpsychologie an der TU Dresden. Schwerpunkt ihrer Forschung bildet vor allem die Performance-Art im kunsttheoretischen, bildungswissenschaftlichen sowie praktischen Kontext. Sie ist Herausgeberin des Sammelbandes Performativität erfahren Aktionskunst lehren – Aktionskunst lernen. Seit Anfang der 1990er Jahre führt sie Performance-Werkstätten und -Seminare mit Studierenden durch. Seit 2008 kooperiert sie dabei im Sommersemester mit dem Performancekünstler BBB Johannes Deimling im Künstlerdorf Rehlovice. Sie ist Gründungsmitglied der Dresdner Performancegruppe seite.30.

BBB Johannes Deimling bbb@bbbjohannesdeimling.de ist seit 1988 künstlerisch in den Bereichen Performance-Art, Video, Objekt, Installation und Zeichnung aktiv. Insbesondere mit seinen performativen Arbeiten erregte er internationale Aufmerksamkeit. Auf zahlreichen Performancefestivals, in Ausstellungen und im öffentlichen Raum präsentiert er international seine ephemeren Werke. Er hat zudem langjährige Erfahrung als Performancelehrer und arbeitet sowohl mit Schülern, Lehrern und Studierenden als auch mit Künstlern zusammen. 2008 initiierte er das unabhängige pädagogische und künstlerische Projekt PAS | Performance Art Studies, welches weltweit Festivals, Workshops und Veranstaltungen zur Performancekunst und Performancelehre ausrichtet. Von 2012 bis 2016 war er zudem außerordentlicher Professor für Kunst an der Norwegischen Theaterakademie des Østfold University College.

Links: pas.bbbjohannesdeimling.de // www.bbbjohannesdeimling.de

Christin Lübke christin.luebke1@tu-dresden.de studierte von 2005 bis 2012 Lehramt für Gymnasien Kunst und Geschichte an der TU Dresden. Parallel zum Referendariat leitete sie seit Oktober 2013 als Lehrbeauftragte für Fachdidaktik des Fachbereichs Kunstpädagogik Seminare an der TU Dresden. Seit Juli 2015 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Fachdidaktik in der Kunstpädagogik an der TU Dresden tätig. Der Arbeitstitel ihres Dissertationsprojektes lautet Mit dem Körper denken. Performance als Erkenntnismodell im Kunstunterricht.

Unterstützt werden die drei Organisatoren von mehreren Studierenden. Dazu gehören bzw. gehörten: Paulina Kaping, Luisa Franke, Josua Kühne, Kristina Pohlemann, Lisa Tostmann, Theresa Haugk und Lisa-Marie Richter.

 

Ihre ACT.MOVE.PERFORM-Redaktion.